Ursula | PD
Ursula_4237-3723x2094-2000x1125.jpg

Nachdem ich mit einer Dame gesprochen hatte, die mir eine Schwester aus dem Krankenhaus vermittelt hatte, war für mich die Entscheidung klar. Mit der Bauch­fell­dialyse schöpfte ich wieder Mut.

ursula-n_121.jpg

Für mich ist es ein großes Plus, dass ich nicht mit Blut arbeiten muss. Mit der Glukose­flüssigkeit bei der Peritoneal­dialyse kann man nichts falsch machen.

ursula-n_117.jpg

Wenn man sich darauf einlässt, dann geht das in den normalen Tages­ablauf über. Das ist für mich wie Zähneputzen und solange es mir so gut geht wie jetzt, mache ich das weiter. Ich kann verreisen und weiterhin meinen Beruf ausüben.

ursula-n_087.jpg

Auch beim Essen und Trinken habe ich wenig Ein­schränkungen. Und ich brauche auch nur sehr wenige Tabletten. Ich versuche mich gesund zu ernähren. Vor allem ist es wichtig, dass man sich darauf einlässt.

ursula-n_064.jpg

Ihr Draht zu unserem Experten-Team
von Dialyse zu Hause

06102 - 719 22 92
Montag bis Freitag: 13.00 bis 15.00 Uhr

Es fallen die Gebühren Ihres Telefonanbieters für einen Anruf ins dt. Festnetz an; aus dem Mobilfunknetz evtl. teurer.

Welche Dialyseform passt zu Ihrer Lebenssituation?

Entscheidungsassistent

 

 

Sie möchten mehr über die Möglichkeiten wissen?

dialyse-zu-hausekfhde